Dienstag, Januar 03, 2006

Skandal um Schneefall in der Sahara!

ORF Kärnten, 3.1.

Überraschung, wir haben viel Schnee! Bei uns im Winterparadies Österreich tun aber alle so, als würden wir im südlichsten Afrika wohnen, wo nie Schnee fällt (oder alle 100 Jahre?) Was soll das Gejammere der Gemeinden, sie haben kein Geld mehr für den Winterdienst! Na, meine Herrschaften, habt ihr tatsächlich geglaubt, wir können im Dezember und Jänner für immer die Schier einmotten und die Badehosen auspacken. Nachdem die verantwortlichen Finanzchefs in den Kommunen jahrelang beim Winterdienst sparen und sich für das Geld Denkmäler setzten konnten, ist jetzt sozusagen (Schnee)Feuer am Dach. Schneeräumung kostet eben viel. Und das Salz, wau so teuer!
Weil die Herrschaften den Dagobert Duck Geldspeicher in den Rathäusern schon längst geleert haben, müssen die Steuerzahler Nerven wie Drahtseile haben: Die Räumung der Straßen und vor allem der Parkplätze geht nur schleppend dahin. So ein Pech auch, dass heuer Frau Holle ordentlich geschüttelt hat. Für das nächste Jahr sei den Verantwortlichen gesagt: Winter ist Winter. Dazu gehören Eis und Schnee. Und weil man nicht auf Afrika-Verhältnisse hoffen sollte, sollten immer genügend Rücklagen für Schneeräumung vorhanden sein. Weil Österreich noch immer ein Winterparadies und keine Saharawüste ist. Ist doch logisch, oder?

kostenloser Counter

The WeatherPixie